Was ist ein Mantra

Ein Mantra ist ein Beschützer des Geistes und wird benutzt, um das Bewusstsein zu steigern.

Die Silbe Man steht für Denken und die Silbe Tra für befreien und beschützen.

Das rezitieren von Mantras kennt drei Stadien.

 

Einmal das laute äußerer Stadium in dem das Mantra laut gesungen oder rezitiert wird, so kann das Mantra seine Schwingung und Resonanz in jedem Chakra erzeugen.

Das mittlere Stadium das leise in dem das Mantra kaum hörbar rezitiert wird. Hier beginnen wir es nach innen zu ziehen um die Psyche zu stärken.

Schließlich das innere Stadium hierbei wird der Laut stumm im Geist wiederholt. Es ist das mächtigste Stadium. Es wird der Geist zur Wiedervereinigung mit der uranfänglichen Quelle geführt.

So dient das Mantra um den Geist zu konzentrieren oder um ihn vor Einflüssen zu beschützen.
Wir nutzen Mantren im Tantra um die Kundalini-Energie zu wecken und zu kanalisieren, sowie die Sexualenergie zu lenken und zu kontrollieren.

Wir kennen drei Arten der Mantren

Saguna mit Eigenschaften, diese Mantren richten sich an eine bestimmte Gottheit oder einen bestimmten Aspekt des Gottes und wird verwandt um die schlechten Eigenschaften in sich zu zerstören.

Nirguna ohne Eigenschaften, diese Mantren richten sich an die gesamte Schöpfung. Der Mensch verliert seine individuelle Identität und verschmilzt mit der Natur.

OM dieses Mantra enthält als kosmischer Urlaut alle anderen Mantren.
Das Universum kam aus OM ruht in OM und löst sich in OM auf.
Es besteht aus den drei Silben

A physische Ebene Wachzustand
U geistige, astrale Ebene Traumzustand
M samadhi Ebene Tiefschlaf

Weiterlesen: Was ist ein Mantra www.yoga-infos.de